Dienstag, 10. August 2010

Effizienz at it's best!

Hier eine kleine Geschichte aus dem Alltag in Taipei. Während in Villa Deguo (Dorf Deutschland) die Leute noch nörgerln, weil sie einmal im Monat eine Tonne raus schieben müssen, haben die Bewohner von Villa Taiwan da schon eine ganz andere Lösung entwickelt!
Taiwan gehört zu den weit entwickeltsten Recyclingländern der Welt - will heissen, hier wird alles, aber auch alles getrennt (weiches Plastik, hartes Plastik, Plastikflaschen, Hausmüll, Biomüll, können Schweine fressen-Müll, Papier, Pappe, Glas...) alles in unterschiedlichen Tüten, wenn man so möchte. Wenn man das macht, kann man seinen Müll umsonst abgeben. Wenn man darauf keine Lust hat, kann man spezielle Mülltüten kaufen, in die man stopfen kann, was und wie auch immer es einem beliebt. Hat man dieses Prinzip verstanden ist man noch lange nicht am Ende!

Denn nun gilt es den sorgsam auseinander gepuzzelten Müll auch wieder los zuwerden. Und das geht hier ganz "einfach" - jeden Abend zu einer bestimmten Zeit (an jedem Wochentag eine andere Sorte Müll) erklingt hier ein fröhliches Gebimmel in den Straßen, das die Ankunft der Müllkolonne ankündigt! Dann versammelt sich die Nachbarschaft auf der Straße und reicht den netten Mitarbeitern der Stadtreinigung mit größter Erfurcht den feinsäuberlich vorsortierten Müll. Denn wehe dem, der es gewagt hat, Pappe zu Plastik zu werfen (!), der darf seinen Müll wieder mitnehmen.... es sei denn natürlich, er (sie) ist Ausländerin und "Nix verstehen Chinesisch..." ;) Ihr glaubt, das denk ich mir aus? - Bitte sehr:


ps: stellt sich mir nur die Frage, warum dann erst so viel Müll produzieren?...

Kommentare:

  1. ... und noch was zum Thema Alltag & Realismus in Taiwan:
    http://www3.ndr.de/sendungen/zapp/archiv/internet/taiwan112.html
    Ob Klatsch oder Kriminalität - das Boulevard-Blatt "Apple Daily" zeigt im Internet Bilder, die es real gar nicht gibt. Nachrichten werden wie in einem Computerspiel animiert - moralisch und journalistisch grenzwertig.
    Für eine Probe aufs Exempel:
    http://www1.hk.apple.nextmedia.com/template/apple/

    AntwortenLöschen
  2. Es haelt ja auch auch schon Einzug auf "namenhaften" deutschen Tageszeitungshomepages. Auch wenn das Thema noch kein ganz so ernstes ist:
    http://www.bild.de/BILD/video/clip/leute/2010/08/06/lindsay-lohan-comic-knast.html

    AntwortenLöschen